Ihr Warenkorb
keine Produkte

Holzpavillon

.... oder nicht doch lieber einen Faltpavillon?




Vom "Papillio" zum modernen "Pavillon"



Der Begriff „papillio“ bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt „Lustzelt“. Unter dem deutschen Begriff „Pavillon“ wurde in früheren Jahrhunderten ein meist freistehendes Bauwerk in den Parkanlagen von Schlössern verstanden. Es diente der Entspannung, der Kultur oder auch nur als optischer Beweis für Kunstverständnis und Reichtum.

Heute werden entweder fest installierte Holzpavillons oder mobile Faltpavillons, die einfach auf- und wieder abbaubar sind, gerne gekauft, um kleine Feiern im eigenen Garten zu ermöglichen. Dem Wunsch, im Freien zu sein, und doch vor Sonne und Regen geschützt, entspricht ein vielfältiges Angebot am Markt.


Pavillons – wozu?



Der Gedanke an einen Pavillon ist in erster Linie mit der Vorstellung eines fröhlichen Gartenfestes oder einer Grillparty verbunden. Die Einsatzgebiete sind jedoch ebenso vielfältig, wie die am Markt angebotenen Produkte. Von der Hochzeit im Freien bis zum zeitlich unbegrenzten Schutz vor Regen und Sonne, vom schützenden Dach für das geparkte Auto bis zum VIP-Pavillon bei einer öffentlichen Veranstaltung spannt sich ein großer Bogen der unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten. Ob Sanitär- oder Messepavillons, ob ein eigener Raucherpavillon außerhalb des Hauses oder einfach eine überdachte Spielmöglichkeit für Kinder: – Pavillons ermöglichen ein geschütztes Leben, Feiern, Spielen, Entspannen oder – wenn sie auch für empfindliche Pflanzen angeschafft worden sind – „Wachsen“ im Freien. Und natürlich kann unter dem schützenden Dach eines Pavillons auch heute noch - ganz im Stil der früheren Jahrhunderte – musiziert werden.


Verschiedene Einsatzmöglichkeiten erfordern verschiedene Bauarten



Die Anschaffung eines Pavillons kann, wie erwähnt, den unterschiedlichsten Zwecken dienen. Wer ein Grillfest oder eine Gartenparty veranstalten möchte, wird, je nach Anzahl der erwarteten Gäste, ein kleineres oder größeres Produkt wählen, das vor allem leicht auf- und wieder abbaubar ist, vor Regen, Sonne und Hitze schützt und jeden Wärmestau vermeidet.

Pavillons, die auch empfindlichen Pflanzen Schutz und Wärme bieten sollten, sind aus Glas. Bei diesem Segment kommt der Bruchsicherheit des Glases und einer optimalen Belüftung große Bedeutung zu.

Holzpavillons, die für die Benützung während des ganzen Jahres vorgesehen sind, werden für die unfreundlichen Tage im Jahr mit entsprechendem Wetterschutzumhang angeboten.

Besonders ins Auge fallen sollten künstlerisch gestaltete Pavillons aus Metall. Sie erinnern ein wenig an die Zeit des Adels, der Schlösser und der weitläufigen Parkanlagen.


Faltpavillon oder Holzpavillon?



Am schwierigsten fällt vielen potentiellen Interessenten die Wahl zwischen einem Holzpavillon und einem Faltpavillon.

Während ein Holzpavillon nach dem ersten optischen Eindruck vor allem im höheren Preissegment sofort mit Begriffen wie Qualität und Stabilität in Verbindung gebracht wird, denken viele Kunden bei einem Faltpavillon an ein billiges Zelt, in dem sich rasch die Hitze staut oder der Regen eine Lücke findet, um die Party ins Wasser fallen zu lassen.

Ein Blick auf das vielfältige und qualitativ hochwertige Angebot an Faltpavillons sollte genügen, um diese Vorurteile zu beseitigen. Moderne Faltpavillons sind selbstverständlich so hochwertig, dass sie allen Anforderungen an Hitze-, Regen- und Sonnenschutz vollständig genügen. Und selbstverständlich sorgen sie auch für den, vor allem an den sonnigen Tagen des Hochsommers so wichtigen Schutz vor UV-Licht.

Über diese Grundanforderungen hinaus bietet ein Faltpavillon gegenüber einem Holzpavillon noch zahlreiche, unter Umständen entscheidende Vorteile.
Ein Faltpavillon ist einfach auf- und abbaubar, und damit mobil. Die Einsatzmöglichkeiten sind dadurch örtlich nicht begrenzt.
Ein Faltpavillon steht dann im Garten, wenn er benötigt wird, und kann nach diesem Einsatz einfach wieder gereinigt, zusammengefaltet und platzsparend verstaut werden. Einfach transportabel und so gestaltet, dass Auf- und Abbau zeitsparend und sehr unkompliziert möglich sind, können die entscheidenden Vorteile in einem Wort zusammengefasst werden: „Flexibilität“.

Während der Platz im Garten, den ein Holzpavillon in Anspruch nimmt, für jeden anderen Zweck „verloren“ ist, „verbraucht“ ein Faltpavillon die Quadratmeter in der geliebten Grünfläche nur dann, wenn er wirklich gebraucht wird.


Die Jahreszeiten im Pavillon



Ein Blick auf das angebotene Zubehör genügt, um das Vorurteil, Faltpavillons seien nur für die Sommermonate empfehlenswert, zu zerstreuen. Von der idealen Beleuchtung bis zu Heizstrahlern gibt es viele Artikel, die auch in einem Faltpavillon das ganze Jahr über ein fröhliches Feiern ermöglichen. Netze für den Insektenschutz im Sommer, verdunkelbare Fenster, um vor neugierigen Blicken zu schützen....... Das vielfältige „Drumherum“ trägt dazu bei, aus dem vermeintlich billigen Zelt ein anspruchsvolles und vielseitig einsetzbares Produkt zu machen.

Im Lauf der Jahreszeiten ändern sich auch die optimalen Plätze für den Aufbau eines Pavillons. Werden im Hochsommer die Standorte in der prallen Nachmittagssonne eher gemieden, so laden gerade die sonnigen Seiten des Gartens im Frühling und Herbst zum Aufbau des Pavillons ein. Und an einem strahlend schönen Wintertag unter blauem Himmel wird aus einem Faltpavillon direkt vor der Terrassentür rasch eine einladende Erweiterung des Wohnzimmers oder Essraumes.


Von der Anschaffung zur aufwändigen Pflege



Ein schöner Holzpavillon will entsprechend gepflegt werden. Der Witterung ausgesetzt, verliert jeder Holzpavillon rasch an optischer Qualität, wenn er nicht von fachkundiger Hand regelmäßig mit einem neuen Anstrich versehen wird. Natürlich wird auch der Besitzer eines Faltpavillons bei Bedarf zu einem geeigneten Gewebereiniger und Nahtdichter greifen. Diese Tätigkeit erfordert jedoch viel weniger Zeit, Kosten und fachliches Können als das Bemühen, einen Holzpavillon über Jahre wie neu aussehen zu lassen.

Neben der Flexibilität und der einfachen Wartung sind schließlich auch die Anschaffungskosten ein Argument zugunsten der Faltpavillons. Ein Quadratmeter überdachter Fläche ist bei einem Holzpavillon um ein Vielfaches teurer als bei einem Faltpavillon.


…… oder doch Beides?



All die erwähnten Aspekte sollten vor einer Anschaffung eines Pavillons bedacht werden. Ein entsprechende verfügbare Fläche und ein ausreichendes Budget vorausgesetzt, müssen sich die beiden Varianten natürlich auch nicht ausschließen. Ein fest installierter Holzpavillon und ein flexibler Faltpavillon können sich durchaus auch sinnvoll ergänzen.

Geschützt und doch im Freien: Pavillons erhöhen Lebensfreude, Lebensqualität und die Möglichkeiten, das Leben einfach zu genießen.
Internetshop by Gambio.de © 2012